Frau konnte erst nach einer Stunde befreit werden

Am frühen Mittwochmorgen wurden die Florianis zu einem schweren Unfall gerufen. Eine junge Frau war bei Dörfles von der Straße abgekommen, sie wurde in dem kleinen Wäldchen vor der Ortseinfahrt in einem völlig deformierten Fahrzeug aufgefunden.

Erstellt am 28. Dezember 2016 | 09:53
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Unfall Dörfles 28.12.2016
Foto: FF Ernstbrunn

Die Unfallursache ist bisher nicht bekannt. Ein Feuerwehrkamerad aus Dörfles hatte lautes Hupen gehört und war dem Geräusch nachgegangen. Er war es auch, der die Feuerwehr alarmierte.

Unfall Dörfles 28.12.2016
FF Ernstbrunn

„Es war ein sehr schwieriger Einsatz“, so Kommandant-Stellvertreter Alfred Wald. Um die Frau aus dem Wrack zu befreien, musste zeitgleich mit zwei hydraulischen Rettungssätzen gearbeitet werden. „Der Regen machte es schwer, richtigen Stand zu finden. Das Auto stand ja bergab“, schildert Wald. Fast eine Stunde dauerte es, bis die Fahrerin befreit und vom Notarzt ins Landesklinikum Mistelbach überstellt werden konnte.

Unfall Dörfles 28.12.2016
FF Ernstbrunn

„Dieser Einsatz war für uns eine große Herausforderung“, hofft Wald, dass es der jungen Lenkerin bald wieder besser geht. Ein großer Vorteil war, dass die Feuerwehr Ernstbrunn mit gleich mehreren hydraulischen Rettungssätzen ausgerüstet ist und so sofort helfen konnte, ohne auf weitere Unterstützung angewiesen zu sein.