Jugendlicher verwüstete mit Auto Feld: Fahrerflucht. Ein Führerscheinneuling verschwand nach einer Spritztour, wurde aber beobachtet.

Von Bernhard U. Wieser. Erstellt am 28. Oktober 2020 (04:50)
Eine regelrechte Spur der Verwüstung hinterließ ein 18-jähriger Führerscheinneuling im Maisfeld von Thomas Schwarzl in Hausleiten.
NOEN

Der Ärger ist bei Thomas Schwarzl aus Gaisruck riesengroß: Ein Jugendlicher drehte in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. auf 18. Oktober) in seinen Maisfeldern in Hausleiten Runden mit dem Pkw und zerstörte viele Pflanzen. Die Verwüstungsfahrt endete an einem Baum, der Lenker beging Fahrerflucht. Da er aber beobachtet wurde, konnte er ausgeforscht und angezeigt werden.

Allein über die Verwüstung seines Feldes war Schwarzl erbost, aber sein Zorn sollte sich noch steigern. Der Fahrer, ein 18-Jähriger, der die Führerscheinprüfung erst am 2. Oktober absolviert hatte, meldete sich telefonisch. Da er den Schaden nicht über die Versicherung abwickeln wollte – da wegen Fahrerflucht Regress gestellt worden wäre –, bot er Schwarzl einen Geldbetrag als Entschädigung an. „Die Summe hätte aber nicht im Ansatz den Schaden gedeckt, dazu hat er noch rotzfrech gemeint, dass er eh nur wenige Pflanzen zerstört hat und der Mais momentan sowieso nicht viel kostet.“ So eine „Respektlosigkeit gegenüber Lebensmitteln und fremdem Eigentum“ sei Schwarzl bisher noch nie untergekommen.