Korneuburg: Zweiter Kinderarzt mit Kassenvertrag. Die bestehende Ärztin kann sich eine Zusammenarbeit vorstellen.

Erstellt am 22. Januar 2018 (07:58)
Bürgermeister Christian Gepp und Vizebürgermeisterin Helene Fuchs-Moser freuen sich gemeinsam mit Anna Riegler über die neue Planstelle für einen zweiten Kinderarzt. Die kleinen Patientinnen Someja und Merjem Fajic wissen auch schon, wie wichtig ein guter Kinderarzt für ihre Gesundheit und Entwicklung ist.
privat

Die Korneuburger Kinderärztin Anna Riegler hat immer alle Hände voll zu tun – kein Wunder, ist sie doch eine von nur zwei Kinderärztinnen mit Kassenvertrag im ganzen Bezirk Korneuburg und so für etwa 6.000 Kinder (!) zuständig. Dazu kommen auch noch jene kleinen Patienten, die aus Wien zu ihr fahren. 2015 ist sie in die neu eröffnete Kinderarztpraxis in der Hans-Kudlich-Straße übersiedelt.

Der große Andrang soll sich aber bald reduzieren, denn vor Kurzem wurde eine zusätzliche Planstelle für einen weiterern Kinderarzt mit Kassenvertrag für Korneuburg bewilligt. Die Ausschreibung ist noch im Laufen, ab 1. April soll die Stelle besetzt werden.

Kinderärztin Riegler freut sich über Unterstützung und kann sich eine Zusammenarbeit vorstellen: „Ich würde dem Kollegen oder der Kollegin auch anbieten, die Räumlichkeiten meiner Praxis gemeinsam zu nutzen“, lädt sie ihren künftigen Partner im Einsatz für die Gesundheit der Kinder ein.

„Wir haben uns seit Jahren um diese weitere Planstelle bemüht und freuen uns über diese Entscheidung. Es wird die doch recht angespannte Situation sicher entschärfen“, zeigt sich VP-Vizebürgermeisterin Helene Fuchs-Moser zuversichtlich.