Der Bauernmarkt meldet sich zurück. Der Bauernmarkt in der Trift in Großrußbach hat die Winterpause beendet und ist wieder jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr offen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Februar 2021 (03:23)
Der Bauernmarkt Großrußbach ist wieder offen. Lisi Kohlfock, Otto Jony und Reinhard Hiess.
Christelli

Natürlich ist der Besuch nur unter den Bestimmungen der Covid-19-Verordnung – also Maske tragen und Abstand halten – möglich. Da macht den Kunden aber nichts aus, trotz Kälte war der Bauernmarkt am Samstag sehr gut besucht.

Großrußbach liegt bekanntlich am Eingang zum Kreuttal. Daher sind dort Bauern aus den beiden Bezirken Korneuburg und Mistelbach mit ihren qualitativ hochwertigen heimischen Erzeugnissen vertreten, darunter Gemüse, Schnäpse und Ei-Erzeugnisse aus Wetzleinsdorf, Brot und Gebäck aus Hipples (also aus der Gemeinde Großrußbach), Fleischiges kommt aus Asparn, Schafprodukte aus Pellendorf und der Wein aus Oberkreuzstetten, Obst und viele Dinge aus Hornsburg, also aus dem Nachbarbezirk.

Bauernmarkt-Chefin Elisabeth Kohlfock freute sich auch, dass Reinhard Hiess aus Asparn den Fleisch- und Wurstkeller wieder betreibt, wie schon seit Jahren. Ein Kunde schwärmte der NÖN vor: „Ich komme aus Schleinbach extra hierher, da gibt es heimische Produkte wie Brot, Bäckereien, Wein, Schnaps, Gemüse und die Qualitätserzeugnisse vom Hiess.“

Auch viele Stammkunden aus den Regionen Korneuburg und Mistelbach kommen zum Vormittags-Bauernmarkt.