Anja Mittermüllers große Karriere hat begonnen. Bei den Herbsttagen Blindenmarkt startete Anja Mittermüller (15) ihre Karriere.

Von Helmut Seufert. Erstellt am 20. Oktober 2018 (05:00)
Der Intendant der Herbsttage Blindenmarkt, Michael Garschall (li.), und Thomas Piesch zeigten sich begeistert vom Talent der 15-jährigen Anja Mittermüller.
Ing. Roland Schuller - EYE-Open.at

Im zarten Kindesalter fasste die in Oberrohrbach ansässige Anja Mittermüller einen Entschluss. Genauer gesagt nach dem Besuch einer Vorstellung in der Wiener Volksoper erklärte sie: „Ich werde Sängerin.“

Mit dem Engagement für die Rolle der Djamileh in der Operette „Die Rose von Stambul“ von Leo Fall bei den Herbsttagen Blindenmarkt ist nun für die 15-Jährige ein hoffnungsvoller und vielversprechender Beginn für eine Bühnenlaufbahn gegeben.

Erste Erfolge beim „prima la musica“-Wettbewerb

Die ersten Schritte in diese Richtung tat die Jugendliche in der Regionalmusikschule in Leobendorf, wo sie bei Margret Mauerer Klavierunterricht nahm und die Gesangsklasse von Veronika Groiss absolvierte. Weitere Stationen der Gesangsausbildung waren bei Thomas Künne und Claudia Visca. Die ersten Erfolge stellten sich beim „prima la musica“-Wettbewerb 2016 ein, wo ihr der erste Preis sowohl beim Landes- als auch beim Bundeswettbewerb zugesprochen wurde.

Dies führte zum Engagement für verschiedene Konzerte. Die für ihr Alter außergewöhnliche Qualität der Stimme, ihre Gesangstechnik und ihre Interpretation führten zudem zum Bühnendebüt bei den Herbsttagen Blindenmarkt. Mittermüller ist auch durch den Einsatz der Familie Piesch aus Bisamberg nach Blindenmarkt gekommen.

Das familiäre Arbeitsklima und die Unterstützung durch den Intendanten Michael Garschall, den musikalischen Leiter und Dirigenten Kurt Dlouhy und die Regisseurin Isabella Gregor während der Proben waren für Anja eine großartige Erfahrung. In Blindenmarkt ist nahezu der ganze Ort in die Vorbereitungen und die Aufführungen der Herbsttage eingebunden, das Talent wurde von allen sehr herzlich aufgenommen.