Feuerwehr suchte vergeblich nach Feuer. Zu einem Einsatz der zweithöchsten Alarmstufen B3 wurden die Feuerwehren der Großgemeinde Großmugl Montagabend gerufen.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 01. Juli 2019 (21:47)
Christian Sturm

Ein Anrufer meldete während eines Gewitters meterhohe Flammen aus einem Vierkanthof mitten im Ort Herzogbirbaum. Sämtliche Feuerwehren der Gemeinde sowie Ernstbrunn fuhren aus. Alleine: Die Einsatzkräfte konnten keinen Brand finden.

„Wir haben etliche Wohnhäuser mit der Wärmebildkamera abgesucht“, schildert Einsatzleiter Gerald Schmidt.

Wie es zu der Alarmierung gekommen ist, kann er nur mutmaßen: „Vielleicht hat ein Giebel gebrannt und wurde vom Regen abgelöscht“, überlegt er. Es könnte sich auch um einen Funkenflug beim Blitzeinschlag in ein Blechdach gehandelt haben.