Nächstenliebe in Sri Lanka aktiv. Arzt versorgt Bevölkerung mit Uhren, Kugelschreibern und Blutzucker-Messgeräten.

Von Bernhard Preineder. Erstellt am 02. Dezember 2019 (08:15)
Auch ein Mönch freute sich über ein Blutzucker-Messgerät und wurde gleich eingeschult.
privat

Im Rahmen seiner Initiative „Nächstenliebe Aktiv“ reiste der Bisamberger Arzt Ewald Priessnitz mit seiner Frau nach Sri Lanka. Im 90-Kilogramm-Übergepäck hatte er Uhren von Jacques Lemans, Kugelschreiber und medizinisches Gerät dabei.

Dieser Tage überreichte er 40 Blutzucker-Messgeräte, die von der Firma Wellion gespendet wurden, unter anderem auch in einem Tempel an Mönche. „Sie sind für die Menschen hier nicht erschwinglich, aber notwendig. Sie ersparen sich dadurch teuere Untersuchungen und unnötige Fahrten zum oft weit entfernten Arzt“, begründete er seine Aktion.

Gleichzeitig übernahm er auch die Einschulung. Nächste Woche wird Priessnitz Kugelschreiber und Uhren in den Schulen verteilen.