Der Ton macht die Musik .... Über das Hickhack im Korneuburger Gemeinderat.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 22. Mai 2019 (02:55)

„Das geht jetzt hoffentlich nicht in dem Ton weiter“, appellierte die Grüne-Stadträtin Elisabeth Kerschbaum nach der letzten Gemeinderatssitzung in Korneuburg an ÖVP und SPÖ, das „Hin- und Hergehacke“ zu lassen. Auslöser war die Dis kussion über ein „plastikfreies Korneuburg“, bei der es aber kaum um den Inhalt ging. Die ÖVP hatte den roten Dringlichkeitsantrag im ersten Anlauf abgelehnt, die SPÖ sammelte als Reaktion Unterschriften für einen Initiativantrag. Mit der ersten Ablehnung hat sich die ÖVP selbst ins Schussfeld der SPÖ gebracht.

Das hätte sie sich mit einer Zustimmung zu einem Thema, bei dem sich ohnehin alle einig waren, locker ersparen können. Ganz generell hat sich die Stimmung im Gemeinderat seit der Abwesenheit von VP-Bürgermeister Gepp verschlechtert. Man liefert sich keinen offenen Kampf, sondern Sticheleien und gegenseitige Untergriffe, die besser in einen Kindergarten als einen Gemeinderat passen. Denn es macht immer noch der Ton die Musik.