Klarheit bei Rechtsfragen

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 05:26
Lesezeit: 2 Min
über die Schlägerungen in der Stockerauer Au

Baumfällungen sind ein sensibles gesellschaftliches Thema. Wenn in einem Naturschutzgebiet wie der Stockerau Au plötzlich kahle Flächen auftauchen, dann muss man damit rechnen, dass das Thema diskutiert wird.

Im konkreten Fall trifft das Forstgesetz auf das Naturschutzgebiet. Dazu kommt das Problem des Eschentriebsterbens, das die ganze Angelegenheit noch komplexer macht. Während die Stadt den Schnitt in der Au als langfristig notwendig für einen gesunden Baumbestand sieht, fürchten Grün-Gruppierungen um den Auwald.

Letztlich dreht sich alles um die Frage, was im Natura-2000-Gebiet wirklich rechtens ist. Weil die Meinungen derart auseinandergehen, macht die Beschwerde bei der EU-Kommission durchaus Sinn. Weil sie letztlich für Aufklärung in der Causa sorgen wird. Rechtssicherheit kann für alle Beteiligten letztlich nur ein Vorteil sein.