Die ÖVP zeigt ihre Macht. Über den ersten Zwist in der Stockerauer „Allianz“.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 14. August 2019 (05:51)

In Stockerau bahnt sich der erste politische Konflikt nach der „Allianz für Stockerau“ an. Und es sind just die Eschen in der Au, die einen Keil zwischen die regierende ÖVP und die anderen Parteien – wobei sich die Grünen nie der Allianz angeschlossen haben – treiben. Während die Korneuburger die Eschen in der Au radikal entfernt haben, weil sie durch einen Pilz umzustürzen drohen, ist Stockerau in den letzten Jahren den Weg der Kontrolle gegangen. Der ÖVP wird dieses Vorgehen jetzt aus Haftungsgründen zu unsicher und sie will sämtliche Eschen entnehmen. Die anderen Parteien stehen hinter der bisherigen Vorgehensweise. Allianz hin oder her, die ÖVP zeigt in der Frage nun, wer das Sagen hat – die Eschen werden aus Sicherheitsgründen entfernt. Spannend wird jetzt, welche politischen Auswirkungen diese Machtdemonstration hat. SPÖ und FPÖ werden es sich nicht ewig leisten können, die ÖVP-Entscheidungen abzunicken. Die nächste Wahl kommt bestimmt ...