Entlastung durch Karree-Garage?. Veronika Löwenstein über die Parkplatzsituation in Korneuburg.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 08. August 2018 (05:00)

Letzten Freitag war die Situation am Hauptplatz wieder eklatant: Stoßstange an Stoßstange stauten sich die Autos durch die Stadt. Die Leidtragenden sind Autofahrer, Kunden, Marktbesucher und Anrainer gleichermaßen. Dass da etwas geschehen muss, wissen die Stadtverantwortlichen schon lange. Die Parkplätze im Karree Korneuburg sollen eine Entlastung bringen – wenn sie den angenommen werden. Und das ist der springende Punkt. Die Stadt muss sich für die Akzeptanz der Garage sicher etwas einfallen lassen. Da reicht es nicht, die Preise gleich dem Hauptplatz zu gestalten, denn letztlich siegt immer die Bequemlichkeit.

Die Einfahrt liegt unweit des Hauptplatzes in der Bisamberger Straße. Um zur Garage zu gelangen, muss man ein paar Gänge durchqueren. Es ist nicht schwer zu prophezeien, dass wieder alle zuerst am Hauptplatz Parkplatz suchen werden. Das zeigen auch Erfahrungen in anderen Städten, wo die Parkhäuser leer stehen. Der Anfang ist entscheidend, ob die Garage langfristig Entlastung bringt. Die Stadt wird sich da ein paar Zuckerl überlegen müssen.