Erstellt am 18. Januar 2017, 04:50

von Peter Sonnenberg

Neuer Trainer, aber alter Druck. Peter Sonnenberg über den neuen Trainer beim 1. FC Bisamberg.

Was lange währt, wird endlich gut – so oder so ähnlich dürften sich die Vereinsverantwortlichen des 1. FC Bisamberg Ende letzter Woche gefühlt haben. Nach langer Suche wurde der ehemalige Bundesligaprofi und England-Legionär Andreas Lipa als neuer Trainer und Nachfolger von Erfolgscoach Thomas Flögel präsentiert. Im Rennen um das Traineramt beim Herbstmeister der 1. Klasse Nordwest waren auch so prominente Namen wie Martin Hiden, der aber kurzfristig absagte.

Der neue Übungsleiter beim Liga-Krösus hat trotz der guten sportlichen Ausgangslage einige Baustellen vor sich: Vor allem muss er wieder das Selbstvertrauen der Startruppe nach dem Hänger gegen Ende der Herbstsaison aufbauen und für Ruhe im Umfeld sorgen. Nach der Bekanntgabe von Flögels Abschied im Oktober gab es
nur mehr vier Punkte aus vier Spielen, der Vorsprung auf Spillern schmolz auf einen Zähler – sicher auch auf die Verunsicherung in Sachen Trainer zurückzuführen.

Denn nur mit Kontinuität wird der anvisierte Meistertitel und GL-Aufstieg zu reali sieren sein. Nach zwei Vizemeistertiteln in Folge und dem Aufrüsten im Sommer darf es im Juni 2017 keine Ausreden mehr geben, warum es nicht zum ersten Platz reicht. Mit diesem Druck muss auch Lipa leben.