So viel Spannung wie noch nie. Peter Sonnenberg über den Titelkampf der Gebietsliga NNW.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 01. Februar 2017 (05:00)

Wer macht’s? Diese Frage stellen sich wohl alle, wenn sie auf die Gebietsliga-Tabelle schauen: Fünf Punkte trennen die ersten vier Mannschaften, mittendrin Korneuburg als Dritter – mit einem Punkt Rückstand auf Herbstmeister Prottes.

Trotz der starken Hinrunde haben sich die Korneuburger in der Übertrittszeit noch einmal gehörig verstärkt: Ex-Bundesligaprofi Mario Majstorovic will es noch einmal wissen, und die Qualitäten von Ken Noel, ehe maliger Italien-Legionär, sind im Bezirk nur allzu gut bekannt. Der Anspruch der Taferner-Elf muss jetzt sein, bis zum Ende ganz oben mitzuspielen.

Und was macht die Konkurrenz? Ganz oben steht Prottes, wo jeder den Einbruch im Frühjahr erwartet. Dahinter lauert Neusiedl – die mit Abstand beste Defensive der Liga und noch dazu die einzige Mannschaft, die es vollbrachte, den ganzen Herbst ohne Niederlage zu überstehen. Ganz zu schweigen von Hohenau – dort hat man mit Coach Grabenbauer und Youngster Eisenecker zwei absolute Top-Verpflichtungen getätigt, die im Titelrennen noch den Ausschlag geben könnten.

Und Langenlebarn scheiterte schon in der Vorsaison nur knapp am Titel und hat mit Günter Eder einen richtigen Goalgetter. Mit anderen Worten: So viel Spannung ist nicht zu fassen.