Auch der „Kaiser“ kam zur Werftbühne. Zum neunten Mal wurde den Besuchern der Werftbühne Theater, Kabarett und jede Menge Musik geboten.

Von Manfred Mikysek und Bernhard Preineder. Erstellt am 27. Mai 2019 (14:14)

Gestartet wurde der fünftägige Event mit „Korneuburger spielen für Korneuburger“ und dem Drama „Der Glöckner von Notre Dame.“ Unter der bewährten Regie von Karl Wotzek konnten die Darsteller die zahlreichen Zuschauer regelrecht begeistern.

Dazu gab es noch „hohen Besuch“: Robert Palfrader spielte diesmal aber nicht den „Kaiser“, trotzdem kam das Volk wie von ihm bestellt. Der Titel „Alleine“ war dann auch Programm. Kein Seyffenstein, kein Vormärz und (leider) auch keine Augenweide - Palfrader zog seine Show eben ganz alleine durch und sorgte für viele Lacher, aber auch für nachdenkliche Gesichter.