Ausstellung erzählt Geschichte der Werft. 1970 wurden sieben Schiffe an ihre Auftraggeber übergeben. Schautafeln in der Werft berichten über die damalige Zeit.

Von Bernhard Preineder. Erstellt am 23. September 2020 (03:49)
Otto Pacher vom Museumsverein (r.) konnte unter anderem auch denehemaligen Werftdirektor Kurt Rafalzik und Berufsschullehrer Reinhard Schröpfer, der einst selbst als Praktikant in der Werft tätig war, anlässlich der Ausstellungseröffnung begrüßen.
Preineder

Das für heuer geplante Hafenfest fiel wie berichtet wegen Corona ins Wasser, dafür glänzt der Museumsverein nun mit einer Ausstellung über die Schiffsübergaben vor 50 Jahren. „1970 war die Schiffswerft mit 750 Mitarbeitern noch hoch aktiv“, erinnert sich Otto Pacher vom Museumsverein. In diesem Jahr konnten gleich sieben Schiffe an die Auftraggeber übergeben werden.

Die Ausstellung, die noch am kommenden Wochenende zu sehen ist, beschäftigt sich mit diesem Szenario. Anhand von Schautafeln wird die Geschichte der damals modernsten Donau-Flusskreuzfahrtschiffe „Wolga“ und „Dnepr“, die bis heute noch auf der Donau unterwegs sind, des Patrouillenboots „Niederösterreich“, des Ausflugsschiffs „Austria“ sowie der ersten in Korneuburg gebauten Containerschiffe „Annelise Bos“, „Gertrud Bos“ und „Monika Bos“ erzählt. Nicht nur für ehemalige Werftmitarbeiter ist es eine höchst spannende Ausstellung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Öffnungszeiten in der Halle 55: Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 18 Uhr.