Donauuferautobahn: Klein-Lkw stand in Flammen. Dienstagmorgen fing ein Klein-Lkw am Ende des Beschleunigungsstreifens bei der Autobahnauffahrt Korneuburg-Ost in Fahrtrichtung Stockerau Feuer. Meterhoch ragte die Rauchsäule in den Himmel. In kürzester Zeit stand das Fahrzeug in Vollbrand, der Lenker konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 27. August 2019 (13:56)

Mit schwerem Atemschutz und mithilfe der Schnellangriffseinrichtung kämpfte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg gegen die Flammen. Zur Kühlung der Lärmschutzwand und des dahinter liegenden Grünstreifens wurde eine zweite Löschleitung vorgenommen. Die Wasserversorgung war durch das nachrückende Großtanklöschfahrzeug mit 10.000 Liter Löschwasser an Bord sichergestellt. Die Einsatzkräfte hatten den Brand rasch unter Kontrolle gebracht und transportierten den völlig ausgebrannten Klein-Lkw ab.