SPÖ: Fünfer-Team als neue Führung. Die Korneuburger SPÖ hat bei der letzten Gemeinderatswahl fünf Mandate verloren. Spitzenkandidat Robert Zodl hat noch am Wahlabend Konsequenzen gezogen und der Politik den Rücken gekehrt.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 11. Februar 2015 (21:58)
NOEN, Veronika Löwenstein
Demonstrieren Einigkeit: Martin Peterl, Bernadette Haider-Wittmann, Hannes Minatti und Thomas Pfaffl (v.l.I)
Nach intensiven Gesprächen steht jetzt das neue Führungsteam fest: Der bisherige Fraktionsvorsitzende Hannes Minatti wird  geschäftsführender Stadtparteiobmann, Bernadette Haider-Wittmann, Thomas Pfaffl, Martin Peterl und Michael Tmej seine Stellvertreter. Martin Peterl soll die SPÖ-Fraktion außerdem  im Gemeinderat anführen. Die Entscheidung wurde am Dienstag einstimmig im Stadtausschuss gefällt.

Bernadette Haider-Wittmann sieht die Neuaufstellung als „Schlussstrich unter die Meinungsverschiedenheiten“. Peterl versteht seine Funktion als Fraktionsobmann als „Drehscheibe, um die politischer Linie, die Minatti über die Partei vorgibt, im Gemeinderat umzusetzen.“ Die Partei müsse künftig  „kritisch und hart, aber sehr konstruktiv“ agieren, um sich aus der „Todesumarmung“ der ÖVP zu lösen, ist Pfaffl überzeugt. Er soll gemeinsam mit Haider-Wittmann auch die SPÖ-Plätze im Korneuburger  Stadtrat einnehmen.