Theater auf der Werftbühne. Das Ensemble von „Korneuburger spielen für Korneuburg“ eröffnete die heurige Werftbühne mit dem Victor Hugo-Stück „Der Glöckner von Notre Dame“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Mai 2019 (11:29)

Unter der Regie von Karl Wozek beeindruckten die Darsteller mit dem Sittenbild von Paris im 15. Jahrhundert mit Bettler, Dieben und Zigeunern. Sozialkritik, Korruption, Liebe und Eifersucht wurden von Julia Vozenilek, Stadtrat Andreas Minnich, Pfarrer Stefan Koller und Sandra Schütz auf die Bühne gebracht.