Korneuburg

Erstellt am 16. Januar 2017, 08:49

von Veronika Löwenstein

Weichenstellung in der FPÖ.

Privat

Nach den personellen Rochaden inklusiver gegenseitiger Schuldzuweisungen dürfte jetzt Ruhe in der FPÖ Korneuburg eingekehrt sein. Zur Erinnerung: Nach dem Abgang der Gemeinderäte Johann Pirgmayer und Andreas Panek stürzte die Korneuburger FPÖ ins personelle Chaos.

Immer wieder hieß es, Panek würde zurückkehren, bis dieser auch das Amt des Stadtparteiobmanns zurücklegte (die NÖN berichtete). Schon damals übernahm David Pager die Stadtführung, er leitete die Partei seitdem interimistisch. Seit dem Stadtparteitag am letzten Freitag darf sich Prager auch offiziell Stadtparteiobmann nennen. Zu seinen Stellvertretern wurden Rene Reinwein, Markus Flandorfer, Stefan Kainz und Gemeinderat  Markus Schindler bestellt.