Logistikhalle mit 140 Jobs. A1 zentralisiert Lagerstandorte in einem Zentrum im Betriebsgebiet Hagenbrunn. Die 20.000 Quadratmeter große Halle ist die zweite Ausbaustufe des Logistikzentrums Wien Nord.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 17. Juni 2014 (08:36)
NOEN, kara Handelsgesellschaft/RGE-Photo
Spatenstich für A1 Logistikzentrum: Wilhelm Kroneisl (A1), Christian Harrer (A1), Edik Plätzer (kara Handelsgesellschaft), Alexander Kuchar (A1), Matthias Prichzi (Goldeck Rhomberg), Bürgermeister Michael Oberschil und Bürgermeister a.D. Ernst Fischer. Foto: kara Handelsgesellschaft
Gebaut wird schon seit Wochen, der offizielle Spatenstich fiel letzte Woche. A1 wird das Logistikzentrum, das derzeit durch den Generalunternehmer Goldbeck Rhomberg im Auftrag der kara Logistikzentrum Wien-Nord GmbH errichtet wird, anmieten. Im Endausbau sollen hier 140 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Lage und Anbindung als Gründe für idealen Standort

Bis Ende 2014 wird auf dem rund 60.000 Quadratmeter großen Grundstück eine 20.000 Quadratmeter große Halle samt Freilager errichtet. Die Lage und die Anbindung machen Hagenbrunn zu einem idealen Standort für das neue A1-Logistikzentrum.

„Aufgrund der Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Wien-Nähe, guter Verkehrsanbindung und bestehender Infrastruktur in der Umgebung wie dem G3 haben wir uns für diesen Standort entschieden“, begründet A1-Sprecherin Eveline Hager gegenüber der NÖN. „Es werden dort bestehende Lagerstandorte zentralisiert, um so unseren Kunden eine Logistik nach aktuellem Stand der Technik zur Verfügung stellen zu können“, erklärt Hager.

„Bestätigung für eine ausgezeichnete Entscheidung“

Die Halle B ist die zweite Ausbaustufe des Logistikzentrums Wien Nord, das technisch und organisatorisch den neuesten Standards entspricht. Die im Jahr 2011 fertiggestellte Halle A ist zum Teil an den Pharma-Großhändler Phoenix vermietet, für weitere Mietinteressenten stehen aber derzeit noch rund 12.000 Quadratmeter frei. In den weiteren Ausbaustufen bis 2020 sind zwei weitere Hallen mit bis zu 50.000 Quadratmetern geplant.

„Dass wir einen großen Kunden wie A1 als Mieter gewinnen konnten, ist für den Standort Wien Nord natürlich eine besondere Auszeichnung. Es ist für uns die Bestätigung, dass wir mit der Errichtung eines Logistikzentrums in Hagenbrunn eine ausgezeichnete Entscheidung getroffen haben“, zeigt sich Edik Plätzer, Geschäftsführer der kara Handelsgesellschaft, überzeugt.