Neuer Greißler für Stetteldorf. In der Gemeinde eröffnete ein neues Lebensmittelgeschäft, der Selbstbedienungs-Hofladen Moser nahm den Betrieb auf. Auch Bürgermeister Germ ist regelmäßiger Kunde.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Mai 2020 (05:19)
Tanja Moser eröffnete mit ihrem Gatten Norbert den Hofladen in Stetteldorf.
privat

Nach der Schließung des Kaufhauses Höfferl im März des Vorjahres war die klassische Nahversorgung in Stetteldorf nicht mehr gegeben. Zwar erweiterte die Bäckerei Petermann das Angebot, es fehlte jedoch ein klassischer Greißler in der Gemeinde. Doch dies hat nun ein Ende, umfangreiches Einkaufen im Ort ist wieder möglich: Der Hofladen Moser öffnete in der Kremserstraße 37 seine Pforten.

„Weil uns die Nahversorgung der Bevölkerung mit regionalen Produkten ein großes Anliegen ist, haben wir den Selbstbedienungs-Hofladen eröffnet“, berichtet Tanja Moser von ihrer Motivation. Sie betreibt das Geschäft mit ihrem Ehemann Norbert.

„Ich bin begeistert, dass wir nun diesen Nahversorger in Stetteldorf haben. Das Angebot ist hochwertig.“ Josef Germ, ÖVP-Ortschef

Bürgermeister Josef Germ (ÖVP) war bereits mehrmals Kunde bei Moser. Dass damit wieder der klassische Lebensmitteleinkauf möglich ist, freut ihn besonders: „Ich bin begeistert, dass wir nun diesen Nahversorger in Stetteldorf haben. Ich war schon oft dort, das Angebot ist qualitativ hochwertig und die Preise sind vernünftig.“ Er ist sich sicher, dass das Angebot die Lebensqualität in der Gemeinde immens erhöht. Zudem vernahm er, dass bereits viele Kunden den Laden besuchten.

Die Kunden erhalten täglich zwischen 7 und 20 Uhr Freilandeier, Erdäpfel, Bio-Getreide, Honig, Tee, diverse Kräutersalze, Sirup, Essig und Öl und vieles mehr. Das Selbstbedienungskonzept ermöglicht es, sieben Tage die Woche kontaktlos einzukaufen. Mit jedem Einkauf unterstützt man als Kunde re gionale Produktion und Bauern, die ohne Zwischenhändler ihre Produkte zu fairen Preisen verkaufen können.