Neuer Greißler legt in Würnitz los. Die Würnitzer können in ihrem Ort endlich wieder einkaufen. Reges Interesse gibt es auch in den Nachbargemeinden.

Von Herwig Mohsburger. Erstellt am 12. Februar 2020 (04:23)
Eröffnung mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik: Andreas Blauensteiner, Gerhard Supper, Martin Göbharter, Günter Hartl, Josef Wannerer, Cornelia Filipek, Roman Kampleitner, Norbert Hendler , Elmar Ruth, Anna-MargaretaSchrittwieser, Andreas Minnich und Jan Salbrechter.
Mohsburger

Gefühlt war halb Würnitz zur Eröffnung des neuen Nahversorgers gekommen, das Geschäft platzte aus allen Nähten. Die Betreiber, Cornelia Filipek und Martin Göbharter, hatten alle Hände voll zu tun, denn es wurde auch kräftig eingekauft. „Für mich ist die Freude groß, dass wir nach über eineinhalb Jahren wieder einen Nahversorger haben“, erklärte ÖVP-Ortsvorsteher Josef Wannerer. Nicht nur aus Würnitz, sondern auch aus anderen Gemeinden waren die Menschen herbeigeströmt, um sich ein Bild vom neuen Laden zu machen.

Glücklich über die Geschäftseröffnung waren auch ÖVP-Bürgermeister Norbert Hendler und Andreas Blauensteiner, Geschäftsführer vom Großhändler Kastner, der den Laden ausgerüstet hat und beliefert. Sie sehen „ein Stück mehr Lebensqualität“ für die Würnitzer und die umliegenden Gemeinden. Dazu soll auch die Kaffee-Ecke beitragen. Wie angekündigt gibt es auch regionale Waren: Von der Fleischerei Pusch aus Mollmannsdorf finden sich einige Spezialitäten im Angebot.