Tor zur Kellergasse als neues Highlight in Enzersfeld

Statt der alten Weinpresse wurde das Tor zur Kellergasse installiert. Symbolisch soll es für die hügelige Landschaft und die Kellergewölbe stehen, erklärte Weinbauvereinsobmann Johannes Schiel.

Erstellt am 19. November 2021 | 04:02
Kellertor Enzersfeld
Prost! Nach der Eröffnung stießen die geladenen Gäste unter dem neuen Wahrzeichen, dem Kellertor, mit dem Jungwein 2021 an.
Foto: Simperler

Erste Überlegungen und Skizzen habe es schon im Jahr 2016 gegeben, die Corona-Pandemie verzögerte aber die Arbeiten, die von Wolfgang Strehle und seinem Unternehmen ausgeführt wurden. Der Rastplatz, der sehr gut angenommen wird, wurde in das Projekt integriert.

Die Finanzierung des Projekts übernahm zur Hälfte die Region Weinviertel-Donauraum, der Rest wurde seitens der Gemeinde und des Weinbauernvereins ermöglicht. Günther Laister, Geschäftsführer der Leader-Region Weinviertel, Johannes Schiel, die Gemeinderäte Hermann Haller, Helga Ronge, Johann Schmid und Sofie Bartal sowie Bürgermeister Gerald Glaser seitens der Gemeinde ließen es sich nicht nehmen, bei an der feierlichen Eröffnung teilzunehmen. Abschließend wurde von allen Besuchern der Jungwein 2021 samt belegten Brötchen verkostet.