Bunte Fenster zum Weihnachtsfest. Bezirk Korneuburg: Lea Seidl will sich nicht von der Corona-Situation ausbremsen lassen: Eifrig organisiert sie die Adventfenster-Aktion in den Orten, die für Stimmung sorgen sollen.

Von Lena Förster. Erstellt am 01. November 2020 (03:12)
Toll geschmückte Adventfenster in den Orten sind auch heuer das Ziel.
Shutterstock/varuna

In Niederhollabrunn und Streitdorf sorgen auch heuer wieder weihnachtlich geschmückte Fenster den ganzen Advent hindurch für Stimmung.

Schon seit einigen Jahren kümmert sich Lea Seidl, die die Aufgabe vor einigen Jahren von Manuela Reindl übernahm, darum, dass für jeden Dezembertag ein Fenster gestaltet wird. Über Facebook wurde der Flyer, der schon seit 2012 von Seidl designt wird, an die Gemeindebewohner verschickt. Neben Fixstartern, die fast jedes Jahr mitmachen, finden sich immer wieder neue Haushalte, die sich dafür bereit erklären.

Die Kfz-Werkstätte Wimmer gehört zu ersterer Gruppe und lädt zusätzlich zum Punschtrinken ein, das für gewöhnlich sehr viele Besucher anlockt. Die eingenommenen Spenden kommen dem Verein Moritz zugute, vor zwei Jahren wurde bei der Aktion für die Spielplatzerneuerung gesammelt.

Ob Veranstaltungen wie diese und damit verbundene Spenden für wohltätige Zwecke auch in diesem Jahr zustande kommen können, wird sich aber erst noch herausstellen. An einigen Dezembertagen sind derzeit noch Punschtrinken oder andere weihnachtliche Aktivitäten vorgesehen. Als Alternative plant Organisatorin Seidl einen Gabentisch, wo Interessierte kleine Geschenke abgeben können. Gegen eine Spende kann man sich dann auch selbst etwas mitnehmen.

„Die Idee ist entstanden, weil damit zumindest ein wenig Adventstimmung aufkommen soll“, gibt Seidl Einblicke in die aufwendigen Planungen in dieser außergewöhnlichen Vorweihnachtszeit.