ÖBB erneuert Gleise auf der Franz-Josefs-Bahn

Erstellt am 23. Juni 2022 | 12:44
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: ÖBB/Christian Zenger
Die Zugstrecke zwischen Absdorf-Hippersdorf und Stockerau wird erneuert, ein Schienenersatzverkehr wird von 2. bis 31. Juli eingerichtet.
Werbung

Auf dem Abschnitt, der die Franz-Josefs-Bahn in Absdorf-Hippersdorf mit der Nordwestbahn in Stockerau verbindet, finden im Juli umfangreiche Sanierungsmaßnahmen statt. Es werden neue Gleise verlegt und Erneuerungen an den Entwässerungs- und Kabelanlagen durchgeführt. Dies sei laut ÖBB notwendig, um die erforderliche, sichere Gleislage und damit einen sicheren und pünktlichen Zugbetrieb gewährleisten zu können.

Die Arbeiten beginnen mit den Sommerferien und werden rund vier Wochen – bis Ende Juli – in Anspruch nehmen. Zwischen Absdorf-Hippersdorf und Stockerau wird von Samstag, 2. Juli, bis Sonntag 31. Juli, ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, um einen möglichst raschen und sicheren Bauablauf sicherzustellen. Details dazu sind auf Hinweisschildern und Aushängen vor Ort vorzufinden, die Fahrplan-Änderungen werden an den Bahnhöfen und im Zug durchgesagt und sind im Internet ersichtlich.

Die ÖBB wollen Lärmentwicklungen so gering wie möglich halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese teilweise auch nachts aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und des Einsatzes der dazu erforderlichen Maschinen nicht vermieden werden können.

Werbung