„Projekt Oldschool“: Blick über die Schulter von Oma. Kinderwelt und „Leben Erleben“ in Korneuburg entführen gemeinsam in die Zeit von anno dazumal.

Von Bernhard Preineder. Erstellt am 14. November 2020 (04:25)
Sehr stolz ist Paula auf ihr selbstgemachtes Traubengelee – undgeschmeckt hat es auch.
privat

Heute liefert der Supermarkt so ziemlich alles, was man für das tägliche Leben benötigt, oft fehlt aber der Bezug zum Produkt selbst. Was vor ein paar Jahrzehnten noch selbstverständlich war, nämlich selbst anzubauen, zu ernten, fertigzustellen und dann zu genießen, ist heute vor allem für die jüngste Generation ein Mirakel.

Das Unternehmen „Leben Erleben“ gewährt nun unter dem Titel „Projekt Oldschool“ einen Blick über „Omas Schulter“. Kürzlich startete das Projekt in Kooperation mit der Korneuburger Kinderwelt einen fünftägigen Zyklus für Kinder von sechs bis zwölf Jahren im ÖVP-Heim in der Chimanigasse. Es wurden Trauben zu Gelee verarbeitet und selbstverständlich anschließend mit einem frischen Brot probiert. In den nächsten Wochen werden weiters Säfte sowie Waschmittel hergestellt und auch Brot gebacken. Noch bis 19. November können die Kinder das „Leben Erleben“, so wie es anno dazumal war.

Projektleiterin Jacqueline Miksch freute sich über das Interesse: „Es war zu beobachten, dass die Kinder sehr viel Spaß beim Zubereiten des Gelees hatten. Bei der Abholung durch die Eltern waren sie sehr stolz auf ihre selbst gezauberten Werke.“

Derzeit ist Miksch gerade dabei, die nächsten Termine für Korneuburg zu planen. Fix ist jedenfalls ein Weihnachtsprojekt, das am 26. November startet. „Für nächstes Jahr stehen noch keine Termine fest, es wird jedoch bestimmt auch wieder ein Projekt Oldschool geben“, verspricht sie.