Scheine statt Automat in Stockerau? . Die SPÖ schlägt vor, auf Parkscheine umzustellen. Das Parken würde dann wie in der Bundeshauptstadt funktionieren.

Von Michaela Höberth. Erstellt am 23. August 2017 (05:00)
Sturm
Parkautomaten adé? Die SPÖ schlägt vor, stattdessen Parkscheine zu verwenden.

Keine Frage: Die Parkautomaten in der Innenstadt sind längst in die Jahre gekommen. Bevor die Stadt aber in neue Automaten investiert, schlägt die SPÖ einen Umstieg auf Parkscheine vor.

„Viele Stockerauer wissen nicht, dass es bei uns schon jetzt Parkscheine gibt“, weiß SP-Stadtchef Helmut Laab aus Gesprächen. Da die alten Automaten aber aufwendig in der Wartung sind und auch kein Wechselgeld geben können, liegt für ihn ein neues System nahe.

"Auch mit Handyparken kombinierbar"

Es könnte bald wie in Wien funktionieren: Anstatt beim Ticketautomaten zu zahlen, kann man sich gleich mehrere Parkscheine im Stadtamt holen. „Dann hat man sie bei Bedarf immer im Handschuhfach. Natürlich lässt sich dieses System auch mit Handyparken kombinieren“, so Laab. Er will versuchen, noch mehr Wirtschaftspartner für das Konzept zu gewinnen. „Und es bräuchte natürlich einen professionellen Druck der Scheine“, ist Laab klar.

Dass damit auch der Weg für ein Jahresticket geebnet wäre, wie die ÖVP im Vorjahr vorschlug, will Laab jedoch nicht sagen: „Ein Jahresticket ist schwierig. Es gibt keine Vergleichsmöglichkeiten“, betont er. Ganz möchte er sich der Idee aber nicht verschließen: „Mit einem Umstieg auf Parkscheine wären wir auf einem guten Weg. Wenn ein Jahresticket notwendig werden würde, könnte man das Thema diskutieren“, schlägt er vor.

Umfrage beendet

  • Stockerau: Scheine statt Parkautomat?