Pkw geriet auf A22 bei Korneuburg in Vollbrand. Auf der Donauuferautobahn (A22) ist am Donnerstag bei Korneuburg ein Pkw in Vollbrand geraten, berichtete die FF Langenzersdorf, die mit 20 Mann und vier Fahrzeugen zu den Löscharbeiten ausrückte und den Einsatzort absicherte.

Erstellt am 02. August 2013 (10:19)
Auf der Donauuferautobahn (A22) ist am Donnerstagnachmittag bei Korneuburg ein Pkw in Vollbrand geraten. Der Lenker kam mit dem Schrecken davon.
NOEN, FF-LANGENZERSDORF/MARTIN RUZICKA (APA)
Der Lenker kam mit dem Schrecken davon.

Der Mann war in Richtung Stockerau unterwegs gewesen, als er den Entstehungsbrand bemerkte und deshalb kurz vor der Ausfahrt Korneuburg Ost anhielt. Dann habe er versucht, vorbeifahrende Lkw anzuhalten, um mithilfe von deren Feuerlöschern den vorerst noch kleinen Brand zu löschen.

Da kein einziger Fahrer stoppte, entwickelte sich das Feuer zu einem Vollbrand, der schlussendlich von der Feuerwehr bekämpft wurde. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten vorgehen. Anschließend wurde der zerstörte Wagen mit einem Ladekran von der Autobahn entfernt.