Polizei klärte Einbrüche in Deutschland. Beamte der Polizeiinspektion Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg) haben mit der Anhaltung eines Pkws im Rahmen einer Verkehrsüberwachung Einbrüche in Deutschland geklärt.

Erstellt am 01. August 2011 (10:57)
NOEN, Clemens Fabry
Im Kofferraum des mit zwei Rumänen besetzten Autos waren bedenkliche Gegenstände entdeckt worden, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag. Das Duo im Alter von 27 und 36 Jahren wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Im Zuge der Verkehrsüberwachung am vergangenen Mittwoch waren in dem Pkw u.a. Gartengeräte, Elektrowerkzeuge, PC-Monitore und Notebooks entdeckt worden, so die Polizei. Die Rumänen hätten angegeben, die Waren auf einem Markt in München gekauft zu haben, jedoch keine Rechnungen vorweisen können. Im Zusammenwirken mit deutschen Kollegen stellte sich schließlich heraus, dass ein Teil der Gegenstände von Einbruchsdiebstählen in eine Firma und in Gartenhäuser in Landsberg am Lech (Oberbayern) stammte.

Jenen Rumänen, die am Donnerstag auf der A4 in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) in einem Kleintransporter angehalten wurden, sind nunmehr neun Fahrraddiebstähle in Trumau (Bezirk Baden), Korneuburg und Münchendorf (Bezirk Mödling) nachgewiesen worden, teilte die Sicherheitsdirektion weiter mit. Zwei der Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert, vier weitere angezeigt. In dem Fahrzeug des Sextetts waren 14 in Einzelteile zerlegte Fahrräder im Wert von mindestens 10.000 Euro sichergestellt worden.