Radfahr-Lösung gefordert. Grünen vermissen im Kreuzungsbereich Wiesener Straße konkreten Plan für einen Kreisverkehr.

Von Markus Glück. Erstellt am 22. Februar 2016 (09:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Grünen-Chef Andreas Straka fordert eine Lösung für Radfahrer bei der Kreuzung Wiesener Straße mit der Wiener Straße. Foto: privat
NOEN, privat

Als im Herbst 2012 die Kreuzung Wiesener Straße/Wiener Straße umgestaltet und die vorher bestehende Radfahrer-Überfahrt durch eine Mittelinsel ersetzt wurde, versprach die Stadtgemeinde den Grünen, diese Überfahrt nach der Neugestaltung wiederherzustellen.

Straka ärgert sich: „Gemeinde reagiert nicht“

Mittlerweile zogen mehr als drei Jahre ins Land, die Radfahrerüberfahrt aber noch immer nicht gebaut. „Auf unserer Forderung, diese Verschlechterung zu beseitigen, reagiert die Gemeinde nicht“, ärgert sich Grünen-Gemeinderat Andreas Straka.

Durch den Plan, an der Kreuzung einen Kreisverkehr zu errichten, stellt Straka die Frage, bis wann diese Umsetzung passieren wird: „Die bisherigen Umbauten waren umsonst, einen konkreten Plan für einen Kreisverkehr gibt es ebenso nicht.“

SP-Stadtchef Helmut Laab wundert sich, dass die Grünen die Anfrage über die Medien richten: „Wenn man etwas wissen will, braucht man mich nur anrufen oder beim Bauamt nachfragen“ Im Zuge der Planungsarbeiten für den Kreisverkehr soll es, laut Laab, auch eine Radfahrlösung geben: „Wenn der Einreichplan aufliegt, werden alle Fraktionen informiert.“