Probebetrieb im Hagenbrunner Postzentrum läuft. Die Weichen sind gestellt: Schon im September soll mit Vollbetrieb begonnen werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. August 2019 (05:33)
NOEN
Symbolbild

Die Österreichische Post AG veröffentlichte für das erste Halbjahr 2019 erste Zahlen aus ihrer Bilanz. Daraus abzulesen ist ein Wachstum der Paketmengen. Dem Trend zum Online-Handel und den wachsenden Zahlen im Paketgeschäft wurde unter anderem mit dem Bau des Paket-Logistikzentrums in Hagenbrunn Rechnung getragen, da immer mehr Menschen online einkaufen.

Das neu errichtete Logistikzentrum läuft seit Juli 2019 im Testbetrieb. Ab September 2019 soll der Vollbetrieb starten. Die steigende Zahl an Paketen führt zu einer umfassenden Kapazitätserweiterung der Paketlogistik in Österreich. „Mit dem Pa ket-Logistikzentrum in Hagenbrunn wird die aktuelle Kapazität um 25 Prozent erhöht“, so Post-Generaldirektor Georg Pölzl.

Trotz rückläufiger Zahlen im klassischen Briefgeschäft geht die Österreichische Post, unter anderem dank der Partnerschaft mit der Deutschen Post DHL Group seit Anfang August 2019, von einer positiven Umsatzentwicklung für das heurige Jahr aus. Neben dem Paket-Logistikzentrum in Hagenbrunn wird derzeit in Kalsdorf bei Graz ein zweites Zentrum gebaut und ein weiteres ist in Salzburg in Planung.