Der „Jux“ feierte Premiere. Sie wurde mit Spannung erwartet, die Premiere der ersten Stockerauer Festspiele unter dem neuen Intendant Christian Spatzek, und die Besucher sollten nicht enttäuscht werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. August 2019 (09:35)

Der Nestroy-Klassiker „Einen Jux will er sich machen“ verfehlte seine Wirkung beim Publikum nicht, die Begeisterung über das Stück, die Darsteller und das kreative Bühnenbild war groß.

Gespielt wird bis 25. August jeweils von Donnerstag bis Sonntag um 20 Uhr. Tickets sind unter anderem im NÖN-Ticketshop erhältlich.

Alle Bilder zur großen Premiere, Eindrücke der anschließenden Feier im Z2000 und die Reaktionen der Verantwortlichen und der Besucher lest ihr in der nächsten Ausgabe der Korneuburger NÖN, die am Mittwoch erscheint.