Stockerau

Erstellt am 24. August 2018, 13:46

von Veronika Löwenstein

Festspiele: Stanek nicht mehr Intendant. Die Ära von Zeno Stanek als Intendant der Stockerauer Festspiele ist nach sechs Jahren zu Ende.

Zeno Stanek  |  NÖN

Alle Parteien – bis auf die Grünen – stehen hinter dieser Entscheidung. Die Stockerauer Festspiele soll es aber  weiterhin geben, auch darüber ist man sich einig.

Die Besucherzahlen des heurigen Stücks  hätten letztlich den Ausschlag gegeben, begründete SP-Bürgermeister Helmut Laab die Entscheidung. Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ wollten nur rund 10.000 Besucher sehen. Zum Vergleich: Das erfolgreichste Stück in der Stanek-Ära  „Don Camillo und Peppone“ lockte 16.000 Festspielgäste nach Stockerau.

Die Stadt müsse letztlich auch wirtschaftlich denken, argumentierte der Stadtchef. Welchen Weg die Festspiele künftig einschlagen werden, sei noch völlig öffen, sagte VP-Kulturstadträtin Andrea Völkl. Das hänge nicht zuletzt vom Land NÖ als größtem Fördergeber ab.

Stanek selbst, der gerade auf Urlaub weilt, bedankte sich brieflich für die Zusammenarbeit: „Nun trennen sich die Wege von mir und den Festspielen Stockerau, um auf beiden Seiten Neues zu erleben.“

 


Mehr dazu