Leerer PCR-Test-Automat löst Shitstorm aus

Die Gratis-Gurgeltests bei der OMV-Tankstelle in Stockerau sind schnell weg, obwohl zweimal täglich nachgefüllt wird.

Martin Piringer Erstellt am 06. Oktober 2021 | 05:26
440_0008_8195699_kor40stock_pcr_automat.jpg
Um 6.30 Uhr waren bereits keine gratis PCR-Tests mehr vorhanden.
Foto: Martin Piringer

Eigentlich ist es ein denkbar praktisches Angebot: Das Land bietet PCR-Gurgeltests an, die über Automaten erhältlich sind. Auch bei der OMV-Tankstelle in Stockerau kann man dieses Service nutzen. Die Sache hat nur einen Haken: Der Automat ist ständig leer oder ist defekt, was auf Facebook die Emotionen hochgehen ließ.

Die NÖN machte die Probe aufs Exempel: Am 1. Oktober um 6 Uhr morgens war der Automat noch voll, eine halbe Stunde später aber bereits leer – bis auf zwei Tests, die sich im Gerät verkeilt hatten. Kontrollen, ob tatsächlich nur fünf Tests pro Person genommen werden, wie es vorgeschrieben ist, fehlen.

Pressesprecher verweist auf Testangebot der Apotheken

Anton Heinzl, Pressesprecher des Büros von SPÖ-Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, meint dazu: „Die Automaten waren von vornherein nur als Zusatzangebot geplant, beispielsweise für das Wochenende. An sich sollten die 170 Apotheken, die PCR-Tests machen, den primären Bedarf abdecken.“

Die Automaten würden zweimal täglich befüllt, einmal vormittags und einmal nachmittags. 200 Stück passen in das Gerät. Zwar würde man weitere Geräte in Niederösterreich aufstellen, in Stockerau jedoch nicht. Aber: „Alle Ärzte, die Corona-Impfungen anbieten, haben auch die Möglichkeit, gratis PCR-Tests anzubieten“, betont Heinzl.

Dennoch: Die Kritik an den Automaten ist groß, nicht nur in Stockerau. Das Büro erhalte Beschwerden aus ganz Niederösterreich, so Heinzl.