Neue Herberge für Soroptimistinnen gefunden. Der beliebte Adventmarkt ist umgezogen: Ab 29. November kann man sich im alten Stallgebäude hinter dem Restaurant Kardos auf Weihnachten einstimmen.

Von Michaela Höberth. Erstellt am 08. November 2019 (06:26)
Schon jetzt herrscht im alten Stallgebäude hinter dem Restaurant Kardos Weihnachtsstimmung. Dafür gesorgt haben – neben vielen weiteren Soroptimistinnen – Andrea Hladik, Christa Niederhammer, Präsidentin MariaHuemer und Karin Breyer.
Höberth

Für den Soroptimist Club war es eine Hiobsbotschaft: Seit Jahren richtete der Verein seinen beliebten Adventmarkt in der Sebastianikirche aus, im Vorjahr wurde jedoch der Verkauf der stadteigenen Kirche an einen Privaten bekannt gegeben. Für die Soroptimistinnen ging es also im wahrsten Sinne auf Herbergssuche. Und siehe da: Ausgerechnet in einem alten Stall sollten sie ihre Zelte aufschlagen, und zwar in der Eduard-Rösch-Straße 41, hinter dem Restaurant Kardos.

„Hier haben wir wieder einen geschichtsträchtigen, attraktiven und einzigartigen Ort für den Adventmarkt gefunden“, freuen sich die Clubschwestern. Der geschichtliche Hintergrund: Das jetzige Restaurant Kardos hieß früher „Zum goldenen Adler“ und war „einer der größten und vornehmsten Gasthöfe vergangener Zeit“, wie Aufzeichnungen belegen. Der Gasthof mit seinen Stallungen war für die Pferdefuhrwerke von Böhmen die letzte Übernachtungsstation vor Wien. Das Gasthaus bot den Menschen Unterkunft, die Pferde wurden in den Ställen mit Futter und Wasser versorgt.

Beste Weihnachtsstimmung

Nach Eröffnung der Eisenbahn wurden die Ställe umgebaut und für die in Stockerau stationierten Regimenter genutzt; der Gasthof wurde um einen Gastgarten und Tanzsäle erweitert und so zu einem gesellschaftlichen Zentrum für Stockerau und Grafendorf. Dank dem guten Händchen der Verantwortlichen lässt sich die lange Geschichte des Gebäudes noch immer erahnen; das alte Mauerwerk ist noch zu erkennen, und auch die Pferdetränken blieben trotz Renovierung erhalten. Ansonsten ist dank vieler fleißiger Hände bereits Weihnachtsstimmung eingezogen: Überall wurde liebevoll dekoriert, sogar eine Kaminecke wurde eingerichtet.

Der Markt unter dem Titel „Romantische Einkehr im Advent“ findet von 29. November bis 22. Dezember an jedem Wochenende statt. Der Erlös fließt in die karitativen Projekte des Vereins. „Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf bewährte Stimmung und Qualität freuen: In adventlich geschmücktem Ambiente kann man Punsch, Glühwein, Kaffee, hausgemachte Mehlspeisen und Schmankerln genießen“, laden die Clubschwestern ein. Zum Mitnehmen gibt es wieder Marmeladen und die Weihnachtsbäckerei, natürlich von den Soroptimistinnen selbst gemacht.