Theater-Lkw gastiert in Korneuburg. Auf dem Programm steht "Höllenangst" von Johann Nestroy.

Von Büro Korneuburg. Erstellt am 21. Juni 2021 (14:39)
New Image
Bürgermeister Christian Gepp und Stadtrat Andreas Minnich erwarten das Landkrafttheater schon mit Spannung.
Usercontent, Stadtgemeinde

Kommenden Donnerstag (24.6.) um 19 Uhr macht das Lastkrafttheater Station in Korneuburg.  Die Besucher erwartet ein Theater-Spektakel gespickt mit Verwechslungen, wunderbaren Pointen und Live-Musik.

Das Theater rollt mit einem Lkw seit der Gründung 2013 durchs Land und hat bereits 170 Vorstellungen für weit über 25.000 Besucher gespielt. Heuer steht das Stück „Höllenangst“ von Johann Nepomuk Nestroy am Programm. 

Die Handlung: Auf der Flucht nach einem nächtlichen Stelldichein mit seiner Geliebten Adele steigt der junge Oberrichter von Thurming bei der verarmten Schusterfamilie Pfrim ein und wird von Wendelin, dem Sohn des Hauses, für den leibhaftigen Teufel gehalten. Wendelin geht einen Pakt mit dem vermeintlichen Teufel ein, wird fortan von „Höllenangst“ getrieben und die Verwicklungen nehmen ihren Lauf. So werden die Verwechslungen immer turbulenter, die Charaktere verstricken sich in Widersprüche und der Spaß ist perfekt! Letztlich stellt sich die Frage: Was ist „gut“ und was ist „böse“?

Wann?  24. Juni um 19 Uhr am Hauptplatz Korneuburg, bei Schlechtwetter im großen Sitzungssaal im Rathaus Korneuburg, Eintritt frei