FF Stetten: Florianis löschten und tanzten. Dramatisch: Kurz vor Beginn des FF-Balls mussten die Stettener Florianis um Kommandant Hannes Holzer noch zu einem Vollbrand eines Einfamilienhauses in Kleinrötz ausrücken.

Erstellt am 19. Februar 2018 (09:03)

„Der heutige Einsatz war von der Zeit her schon ein wenig stressig. Wir schafften es gerade noch „gschneuzt“ und „gekampelt“ zum Beginn unseres Balls“, so Holzer. Musikalisch gaben die „Enzianer“ aus Salzburg alles. So wurde sich gut unterhalten, gefeiert und das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden geschwungen. 

Die Mitternachtseinlage wurde von den Boogie-Tänzern Sabine und Ernst aus Tresdorf abgehalten. Die Sondertombola lockte mit attraktiven Hauptgewinnen: einer Ballonfahrt, einem halben Schwein sowie einer Weinverkostung.

Die FF Stetten durfte abermals ihre Veranstaltung als gelungen auf die Habenseite verbuchen.