Omikron bremst Kultur in Langenzersdorf

Das Langenzersdorf Museum verschob die beiden Vorstellungen von „Diven sterben einsam“ auf den Herbst 2022.

Erstellt am 14. Januar 2022 | 11:17
Lesezeit: 1 Min
New Image
Die Aufführungen mit Dany Sigel wurden auf Herbst verschoben.
Foto: privat

Der rasante Anstieg an positiven Testergebnissen infolge der Ausbreitung der Omikron-Variante führt immer öfter zur Absage von Kulturveranstaltungen. So sagte das Langenzersdorf Museum die für den 15. und 16 Jänner angesetzten Vorstellungen des Theaterstücks „Diven sterben einsam (und erst wenn sie gut ausgeleuchtet sind)" mit Dany Sigel kurzfristig ab. Dazu war zu erfahren, dass dies eine Vorsichtsmaßnahme sei und die Absage im Einvernehmen mit der Schauspielerin erfolgte. Die Aufführungen sollen im Herbst 2022 nachgeholt werden. 

Anzeige