Wieder Unfall an Ortseinfahrt Gebmanns. Erneut krachte es unmittelbar nach der Ortstafel von Gebmanns (Bezirk Korneuburg). Lenker blieb glücklicherweise unverletzt.

Erstellt am 04. März 2014 (14:01)
NOEN, Christelli
Die FF Ernstbrunn hat den verunfallten Pajero geborgen.
Auf der regennassen Fahrbahn stieg ein Lenker aus Grafensulz auf der LB 6 von Ernstbrunn kommend mit seinem Mitsubishi-Pajero kurz nach der Ortstafel aufs Gas und wollte beschleunigen. Der Pajero schleuderte und drehte sich um die eigene Achse und überschlug sich, blieb am Dach im Strassengraben liegen.


Der Lenker blieb unverletzt und erzählte, dass er bei der Ortsende-Tafel nur kurz aufs Gaspedal gestiegen sei und schon weg von der Fahrbahn gewesen wäre.

Glatteis kann ausgeschlossen werden, zum Unfallzeitpunkt kurz vor Mittag des Faschingdienstag zeigte das Thermometer 10 Grad an.

Bundesstraße musste gesperrt werden

Die Polizistin vom Posten Ernstbrunn sperrte die Bundesstrasse und die FF Ernstbrunn hat das stark beschädigte Fahrzeug geborgen und in die Werkstätte Maschek nach Niederleis transportiert.
Bei der südlichen Ortseinfahrt von Gebmanns passieren immer wieder Unfälle, kürzlich waren dort ein LKW an einen Baum gefahren sowie ein BMW ins Schleudern gekommen und in der Botanik gelandet.

"Ich fürchte mich schon, wenn es regnet"

Das erste Haus an der Ortseinfahrt ist schon öfters beschädigt worden. Die Bewohnerin auf der anderen Straßenseite fürchtet sich schon wenn es regnet, weil da immer Unfälle passieren: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch bei mir im Haus oder Garten ein verunfalltes Fahrzeug landet."

Der Bau eines Fahrzeugteilers oder Pförtners war im Gespräch und wurde verworfen. Wahrscheinlich genügt es dort die Fahrbahn abzufräsen um eine rauhere Oberfläche zu erzeugen, denn bei Regen oder Nebel ist die Fahrbahn dort extrem glitschig, ja fast glatt, das merkten auch Polizei-Einsatzkräfte und die NÖN-Reporter.