Josef Christelli überraschend verstorben

Erstellt am 24. November 2022 | 11:01
Lesezeit: 2 Min
Wir trauern... - Josef Christelli überraschend verstorben
Wir trauern um Josef Christelli.
Foto: privat bzw. Romanovska Liudmyla, Shutterstock.com
Fassungslos müssen wir von unserem langjährigen Kollegen Abschied nehmen.
Werbung

Und plötzlich rückt alles andere in den Hintergrund: Am 23. November ist unser langjähriger Kollege Josef Christelli aus Dörfles in Ernstbrunn überraschend im 73. Lebensjahr verstorben. Seit 1973 war „Sepp“, wie ihn seine Freunde nannten, unermüdlich für die NÖN im Einsatz. Er war der Inbegriff des Lokaljournalisten, er war unser „rasender Reporter“, der immer und überall vor Ort war. Es gab in den letzten Jahrzehnten kaum ein Ereignis in seinem Einsatzgebiet, bei dem er nicht dabei war.

New Image
Foto: privat

Worüber er berichtete, das sollte er stets mit eigenen Augen gesehen haben. Er war nicht nur Teil der NÖN, er war in seiner Heimat DIE NÖN. Seine Heimatverbundenheit, seine Begeisterung für Geschichten und den Fußball waren in jedem seiner Berichte spürbar. Seine Hilfsbereitschaft bleibt unvergesslich: Wo immer sich in der Zeitung eine Lücke aufgetan hat, unser Josef wusste sie zu füllen. Beim NÖN-Regionstag im Oktober durften wir ihn für seinen unermüdlichen Einsatz noch ehren.

Lieber Josef, wir werden dich niemals vergessen! Deine NÖN-Kollegen.

Werbung