Paudorf: Zivilschutz und Gesundheit standen im Zentrum

Erstellt am 04. Oktober 2022 | 09:51
Lesezeit: 4 Min
Gemeinde Paudorf informierte mit einem großen Zivilschutz- und Gesundheitstag, der viele Gäste an lockte - und feierte zeitgleich 25 Jahre „Gesunde Gemeinde“.
Werbung

In Paudorf war am österreichischen Zivilschutztag nicht nur die Sirenenprobe mittags zu hören, sondern auch das Kinderballett oder eine Seniorentanzgruppe: Schließlich nahm die Gemeinde diesen Tag zum Anlass, um gleich einen großen Zivilschutz- und Gesundheitstag zu veranstalten und gleichzeitig die Gründung der Initiative „Gesunde Gemeinde“ vor 25 Jahren zu feiern.

Zahlreiche Aussteller mit dabei

Am Sportplatz und in der Volksschule standen die Themen Zivilschutz, Umwelt und Gesundheit im Mittelpunkt: So präsentierten sich unter anderem die Blaulichtorganisationen wie Feuerwehr, Polizei und Rettung genauso wie Bundesheer, Gemeinde- und Umweltverband, Paudorf Mobil, Volkshilfe, Hilfswerk und viele mehr. Beim Rundgang am Vormittag stattete Nationalrätin Martina Diesner-Wais als Ehrengast den Ausstellern einen Besuch ab und informierte sich.

25 Jahre „Gesunde Gemeinde“

Als nächster Höhepunkt wurde die Gründung der Initiative „Gesunde Gemeinde“ mit einem Festakt gefeiert. Eröffnet wurde dieser vom Paudorfer Kinderballett. Nach einem kurzen Rückblick über die Entwicklung der Gesunden Gemeinde erhielten die Initiatorinnen von anno dazumal, Christiane Öllerer und Anni Eckl, einen Blumenstrauß als Dankeschön für ihr langjähriges Engagement. Zahlreiche Ehrengäste waren gekommen: Unter anderem feierten Landtagsabgeordneter Josef Edlinger, NÖ Militärkommandant Martin Jawurek oder Herbert Wojta-Stremayr, der NÖ Programmleiter der Initiative „Gesunde Gemeinde“ mit den Paudorfern. Bürgermeister Martin Rennhofer wurde von der Seniorentanzgruppe „Tanzen ab der Lebensmitte“ gleich zu ein paar „flotten Schritten“ animiert.

Fest mit viel Informationsgehalt

Die Initiatoren Georg Härtinger und Serpil Kirali waren begeistert von der Vielfalt, die Paudorf am Zivilschutz- und Gesundheitstag zu bieten hatte. Denn auch unterschiedlichste Vorträge rundeten das Programm in der Volksschule ab. Gemeinderat Härtinger dazu: „Wir haben uns bemüht ein umfassendes Bild der Kooperationen einer Marktgemeinde im Lichte der Klimawandelanpassung zu präsentieren. Ich bedanke mich für das dabei gezeigte Engagement aller Aussteller sowie bei meinem Team des Ausschusses für Umwelt- und Zivilschutz für die tatkräftige Unterstützung.“

Werbung