Schiklub-Legende Ernst Wanner gab Amt ab. Ernst Wanner legte Obmannfunktion beim Schiklub ab und wurde Ehrenpräsident. Nachfolger heißt Thomas Hagmann.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 20. November 2018 (02:28)
Johann Lechner
Ernst Wanner ist seit der Gründung des Kremser Schiklubs (1972) mit dabei, seit 1976 fungierte er als Obmann des Vereins. Nun wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Diese Generalversammlung des Kremser Schiklubs war eine besondere: Ernst Wanner übergab nach 42 Jahren als Obmann seine Funktion an Thomas Hagmann. Zugleich wurde der scheidende Funktionär zum Ehrenpräsidenten ernannt.

„Die sehr erfolgreiche Arbeit des Schiklubs fortzusetzen“ versprach Hagmann nach seiner Wahl, zusätzlich sollen „weitere Impulse, vor allem in Richtung Familien, Ausbildung und Nachhaltigkeit erfolgen“.

Wanner, 1945 in Freising bei München geboren, kam 15-jährig nach Krems, um hier mit seiner Ausbildung an der HTL den Grundstein für seine erfolgreiche Baumeistertätigkeit zu setzen. Am 21. 10. 1972 wurde der Klub auf der Schwarzalm gegründet. Erster Obmann war Reinhard Hörmann, Wanner Stellvertreter.

Aber schon 1976 übernahm Wanner die führende Position, um unter anderem Klubmeisterschaften und Paralleltorläufe mit Nationalmannschafts-Sportlern zu veranstalten oder den Snowboardweltcup am Jauerling (2012) mitzuorganisieren. Eine Schibörse wurde etabliert und es gab sowohl Kinderschikurse am Jauerling als auch ein- und mehrtägige Schi-Ausfahrten.

Johann Lechner
Lenken nun die Geschicke es Kremser Schiklubs: Kassier Günther Hengstberger, Obmann Thomas Hagmann, Stellvertreterin Eva Heinisch und Schriftführer Stefan Kissler (von links).

Der neue Vorstand:

Obmann: Thomas Hagmann (Stellvertreterin: Eva Henisch)
Kassier: Günther Hengstberger
Schriftführer: Stefan Kissler