Langenloiser Arztstelle bleibt noch länger unbesetzt. Zwei Bewerberinnen für die freie Allgemeinmedizin- Kassenstelle haben es sich wieder anders überlegt.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 12. Juli 2019 (11:37)
Symbolbild
pixabay.com

Es spießt sich mit der Besetzung der freien dritten Allgemeinmedizin-Planstelle in der Stadt.

Nachdem Michaela Schmidt-Schuster im März überraschend zugesperrt hat, gab es vorerst Hoffnung: Ärztekammer und Gebietskrankenkasse schrieben die Stelle aus, eine Kandidatin gab ihre Bewerbung ab, zog sie dann aber wieder zurück. Ebenso verhielt es sich mit einer zweiten Bewerberin – beide haben das Hearing positiv abgeschlossen. Jetzt ist die Stelle wieder ausgeschrieben (Ende der Bewerbungsfrist ist der 12. Juli). Bürgermeister Harald Leopold hofft dennoch auf eine baldige Lösung.

Die beiden anderen Planstellen für Allgemeinmedizin bekleiden die Ärztinnen Enikö Meszaros (derzeit Rudolfstraße 1, sie übersiedelt noch im Sommer in die Bahnstraße 36) und Larissa Trybus (im ehemaligen Faltl-Haus, Hollerweg 2).

Die Gebietskrankenkasse teilt nun mit, dass Trybus ab 1. Oktober eine Gruppenpraxis starten wird: „Das heißt, ein zusätzlicher praktischer Arzt wird in ihrer Ordination tätig sein. Das bedeutet einen zusätzlichen Arzt in der Region.“