Christbäume sind in Krems „eingeschwebt“. Bäume in fast allen Stadtteilen aufgestellt. Jetzt kann die Adventzeit kommen …

Erstellt am 27. November 2020 (03:04)
Bauhof-Chef Jürgen Stundner mit Unternehmer Karl Göstl beim Aussuchen der Bäume.
privat

Neun große Weihnachtsbäume verbreiten bereits in diesen Tagen Advent-Flair in der Stadt Krems. Sie wurden am 16. November von der Firma Franz Göstl von Sallingberg nach Krems gebracht.

Das Aufstellen des ersten Baumes mit Hilfe des Lkw-Krans auf dem Südtirolerplatz war der Start der Aktion, bei der die Mitarbeiter des Kremser Bauhofs mit Motorsägen im Einsatz standen. Weitere Standorte sind der Rathausplatz in Stein, Weinzierl (Nähe Spitalbrücke), Rehberg (Kreisverkehr Mühlhofstraße), Gneixendorf (Dorfplatz neben der Kirche), Lerchenfeld (Hauptplatz), Wienerbrücke (neben dem ehemaligen Gasthaus „Pöschl“), Hoher Markt (Brunnen) und die Rechte Kremszeile (Wirtschaftshof). Rund 23.000 Euro wendet die Stadt dafür auf.