Amtshaus eröffnet

Mit einem Jahr Corona-bedingter Verspätung waren Bevölkerung und Ehrengäste zum Festakt nach Albrechtsberg geladen.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 05:07
440_0008_8203481_kre41amtshaus_albrechtsberg_06_wer.jpg
Freude über das neue Gemeindehaus: Pfarrer Timotheus Juric, LAbg. Josef Edlinger, Vizebürgermeister Andreas Groyß, Ortchef Franz Rosenkranz, Landtagspräsident a. D. Hans Penz – er nahm für seine Verdienste um die Gemeinde Albrechtsberg die Ehrenbürgerschaft entgegen –, Landesrat Ludwig Schleritzko und Bezirkshauptmann Günter Stöger.
Foto: Chris Leneis

Mit Festmesse und großem Eröffnungsfest (mit Vorführungen der Kindervolkstanzgruppe) wurde das neue Gemeindehaus nun offiziell in Betrieb genommen.

„Schon 2017 haben wir mit Überlegungen begonnen, das 50 Jahre alte Haus generalzu sanieren“, zog Bürgermeister Franz Rosenkranz Bilanz über die Umbauarbeiten: 2018 wurden der Neubau des alten Teils und die Renovierung des Hauptgebäudes beschlossen, als Architekt konnte Thomas Tauber gewonnen werden.

Im Juni 2019 wurden die Professionistenarbeiten vergeben, und es begann das große provisorische Umsiedeln: Das Gemeindeamt wurde im Bastelraum der Volksschule, die Bücherei im Pfarrhof untergebracht, die Kapelle probte im Kultursaal. Im Juli erfolgte der Abbruch des alten Gebäudeteils, im Dezember war der Rohbau fertig. Im Juni 2020 konnte der Gemeindearzt seine neue Ordination beziehen, im Herbst waren auch die Amtsräumlichkeiten fertig. Für den barrierefreien Zugang des Amtshauses sorgt nun ein moderner Lift, geheizt wird energieeffizient mittels Pellets anlage der Volksschule.