Rabiater Kremser (17) drohte Polizisten: Haft!. Alko-Exzess und Aggression endeten für 17-jährigen Kremser in der Zelle.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 24. April 2019 (04:40)
Symbolbild
Dan Henson/Shutterstock.com

Er ist erst 17, aber bereits durch ähnliche Vorfälle in der Vergangenheit polizeibekannt: In der Nacht vom 21. auf den 22. April rastete ein Kremser Jugendlicher wieder einmal aus – und landete schließlich in der Justizanstalt Krems.

Es war 1.15 Uhr am Morgen des Ostermontags, als die Kremser Polizei in eine Wohnung auf der Ringstraße gerufen wurde. Dort befanden sich mehrere Jugendliche, die offenbar zuvor unter anderem im Lokal „Alm“ kräftig dem Alkohol zugesprochen hatten. Der 17-Jährige hatte eine Rissquetschwunde. Als Täter gab er den (nicht anwesenden) 18-jährigen Bruder seiner 16-jährigen Freundin (die sich mit ihm in der Wohnung befand) an.

„I leg di um!“Drohung des alkoholisierten Jugendlichen gegen einen der Polizeibeamten

Im Zuge der Ermittlungen der Beamten wurde der junge Mann zunehmend aggressiv. Schließlich bedrohte er nicht nur andere anwesende Jugendliche, sondern wandte sich auch gegen die Polizisten. „I leg di um!“; und ähnliche Drohungen sollen gefallen sein. Verbal ließ sich der Mann nicht beruhigen. Als er auf einen Beamten einschlug, war das Fass voll: Er bekam Handschellen verpasst. Was ihn nicht daran hinderte, weiter zu schimpfen und einem anderen Jugendlichen im Vorbeigehen sogar noch einen heftigen Kopfstoß zu verpassen.

Im Kremser Krankenhaus wurde die Wunde ambulant versorgt. Danach landete der Jugendliche, bei dem 1,3 Promille Alkohol im Blut festgestellt wurden, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in der Justizanstalt Krems.