Bücherei feierlich eröffnet. Derzeit können insgesamt 2.000 Bücher, Hörbücher, DVDs, CDs und Spiele in der neu eröffneten Bibliothek im Ortszentrum entlehnt werden.

Von Isabel Schmidt. Erstellt am 25. Januar 2020 (12:44)
Annemarie Schrödl, Renate Walcher, Roland Sampl, Bianca Grob, Karin Stradinger, Karin Engel, Wolfgang Schrödl, Leiterin Gertraud Schneemann, Doris Fries, Katharina Grabner-Hayden und Bürgermeister Roman Janacekbei der Eröffnung der Bibliothek.
Johann Lechner

Großes Interesse und Freude über die neue Bibliothek im Ortszentrum ließ sich anhand der zahlreichen Besucher am Eröffnungstag erkennen. Bürgermeister Roman Janacek betonte in seiner Ansprache, dass die Bücherei als kulturelles Zentrum von hoher Bedeutung sei und mit ihr sowohl ein Ort der Wissensvermittlung als auch ein Ort der Begegnung geschaffen wurde.

Dafür sind für Janacek „die hohen Investitionskosten mehr als gerechtfertigt“. Investiert wurden insgesamt rund 245.000 Euro. Für die musikalische Umrahmung der Eröffnung sorgten die Bergerner Musikanten, Abt Columban Luser segnete die Räumlichkeiten. Die Autorin Katharina Grabner-Hayden sorgte mit ihrer kabarettistischen Lesung zudem für gute Unterhaltung.

„Lesen hat in Bergern Tradition“, erzählt die Büchereileiterin Gertraud Schneemann, „bereits nach dem Zweiten Weltkrieg gab es im Amtszimmer des Bürgermeisters eine kleine Bücherei.

Da der Bestand aber immer weiter wuchs, musste sie mehrmals verlegt werden“, so Schneemann. Mit der Errichtung der Wohnhausanlage im Dorfzentrum haben die Bücher und anderen Medien nun ihre neue Heimat gefunden. Rund 2.000 Bücher, Hörbücher, DVDs, CDs und Spiele können mittwochs, 17 bis 19 Uhr, samstags, 10 bis 12 Uhr, sowie sonntags, 9.30 bis 11.30 Uhr, entlehnt werden.

Neben Einzelentlehnungen ist der Erwerb einer Jahreskarte für 20 Euro möglich (Kinder und Jugendliche: 10 Euro). Zum Kennenlernen ist die Mitgliedschaft in den ersten drei Monaten gratis.