Rossatz-Arnsdorf

Erstellt am 07. Oktober 2018, 07:19

von Gertrude Schopf

Rührsdorfer „Hintausweg“ wird zur Begegnungszone. Eine 30-km/h-Beschränkung und die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer sollen künftig am Mitterweg gelten.

30 km/h sollen künftig in der Begegnungszone am Mitterweg gelten.privat  |  NOEN

Man kennt sie aus Städten wie Wien, Tulln oder St. Pölten, nun soll auch in Rührsdorf eine „Begegnungszone“ eingerichtet werden: Der Mitterweg, eine etwa 500 Meter lange Zufahrtsstraße entlang der Hauseinfahrten, soll auf diese Weise bewohnerfreundlicher werden.

„Die Anrainer hatten ursprünglich für eine Wohnstraße plädiert, weil hier viele Familien mit Kindern wohnen“, sagt Bürgermeister Erich Polz. Dieser Plan habe sich aber als nicht optimal herausgestellt.

Nun wird mittels Verordnung eine Begegnungszone mit einer erlaubten Geschwindigkeit von 30 km/h eingerichtet – eine laut Defini tion „Straße, deren Fahrbahn für die gemeinsame Nutzung durch Fahrzeuge und Fußgänger bestimmt ist und die als solche gekennzeichnet ist“. „Da soll nun jeder auf jeden besser aufpassen, Fußgänger, Autos, Traktoren und Radfahrer“, so Polz.