Neuer Fahrplan bringt viele neue Verbindungen aus Krems. Ab dem 15. Dezember zusätzliche Früh- und Spätverbindungen nach Wien, St. Pölten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. November 2019 (06:21)
Der Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Ost Region (VOR), Wolfgang Schroll (links), und Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko können den Bahnkunden ab 15. Dezember zusätzliche Verbindungen anbieten.
Josef Bollwein

Zahlreiche Verbesserungen bringt der neue Fahrplan mit sich, der ab dem 15. Dezember gilt.

„Das Budget für Bestellungen von Bus- und Bahnangeboten wird 2020 um fast 40 Prozent auf 131 Millionen Euro erhöht“, betont Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko, der sich gemeinsam mit dem Chef des VOR (Verkehrsverbund Ost Region), Wolfgang Schroll, über die neuen Verbindungen freut.

Franz Josefs Bahn: letzte Verbindung ab Wien nach Krems 0.05 statt 23.05 Uhr, neue Spätverbindung von Krems nach Wien um 22.51 statt 21.51 Uhr. Mehrere zusätzliche Züge in der Hauptverkehrszeit zwischen Krems und Wien.

Kremser Bahn/Kamptalbahn: Neue Verbindungen im Frühverkehr durch zwei zusätzliche Frühverbindungen Montag bis Freitag von Krems nach St. Pölten (4.19 und 4.46 Uhr) sowie an Sonn- und Feiertagen von Krems nach St. Pölten um 05.19 Uhr. Täglich von St. Pölten (ab 22.05 Uhr) nach Horn (an 23.56 Uhr). Täglich von St. Pölten (ab 0.05 Uhr) nach Krems (an 0.41 Uhr). Montag bis Freitag eine zusätzliche Verbindung von Stiefern (ab 21.03 Uhr) nach Krems (an 21.33 Uhr).