Sparkasse Langenlois: „Außergewöhnliches Jahr“

Erstellt am 01. Oktober 2022 | 05:08
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8479327_kre39sparkasse_loi.jpg
Geehrte Sparkassen-Mitarbeiter: Judith Kargl (25 Jahre Sparkasse), Claudia Winkler (20), Gerhard Schlenkert (45), Silvia Mold (20), Bianca Kühbauer (15), mit AK-Bezirksstellenleiterin Doris Schartner, Direktor Erich Fichtenbauer (von links), Direktor Martin Müllauer, Präsident Gerhard Maly, Staatskommissärin Barbara Stöger und WK-Bezirksstellenleiter Holger Lang-Zmeck (von rechts).
Foto: Sparkasse
Die Langenloiser Vereinssparkasse resümierte über 2021 und ehrte Mitarbeiter.
Werbung
Anzeige

Über ein „abermals außergewöhnliches Jahr“ konnte Martin Müllauer, Direktor der Sparkasse Langenlois, bei der 151. Vereinsversammlung Resümee ziehen. Und belegte dies mit Zahlen: Die Bilanzsumme wuchs 2021 um 61 Mio. Euro (18,54 Prozent) auf fast 390 Mio. Euro. Ausschlaggebend dafür war die Höhe der Kredite (plus 24 Prozent) vor allem im privaten Wohnbau, die Kundeneinlagen stiegen um über 30 Mio. Euro auf 313 Mio. Euro.

Bei der statutengemäßen Neuwahl wurde Gerhard Maly als Vereinsvorsteher und Präsident des Sparkassenvereines für weitere sechs Jahre wiederbestellt, zum ersten Stellvertreter wurde Ernest Heiss, zum zweiten Stellvertreter Martina Friedl gewählt.

Mit der Aufnahme von vier neuen Mitgliedern gehören dem Verein nun 90 Personen an. Die Zahl der Sparkassen-Mitarbeiter beläuft sich derzeit auf 44.

Im Rahmen der Sitzung wurden die Aktivitäten des vergangenen Jahres präsentiert, ein Imagefilm, mit Mitarbeitern der Sparkasse aufgenommen, wurde vorgestellt. Und es gab Ehrungen für langjährige Mitarbeiter.

Monika Summerer wurde die Gesamtprokura erteilt.

Werbung